Fitness / Das schnelle Workout für Zuhause – 6 Tipps für ein effektives Crosstrainer Training

Wer mit auf Instagram folgt (und wer es nicht tut —klick hier haha) hat eventuell schon gesehen, dass  letzte Woche mein neuer Crosstrainer bei mir eingezogen ist.  Wer es noch nicht weiß, ich mache nicht unmengen viel Sport, aber mein Crosstrainer und ich haben ungefährt seit 10 Jahren eine besondere Beziehung. Und der aktuelle Crosstrainer  (Kettler) ist bereits der 3. der mich begleitet.

Es ist so einfach sich vom Sofa ins Nebenzimmer zu begeben und einfach los zu legen. Und ja, nach so vielen Jahren kan man sagen, dass sich da eine gewisse Routine eingelebt hat. Wenn ich mal keine Zeit oder wirklich null Motivation habe , fehlt mir das kleine Workout zwischendurch.  Ich trainiere nicht übertrieben und auch nicht mit dem Ziel,  unmengen Muskeln aufzubauen oder Fett zu verbrennen.

Mein Ziel ist und war es von Anfang an – Fit bleiben, Figur straffem und Gewicht halten = besseres Lebensgefühl.

Trotzdem kann man natürlich das Training anpassen und Erfolge verbuchen.

Grund für einen neuen Crosstrainer war, dass mein mein alter Crosstrainer relativ wenig Schwungmasse hatte ( für den Afang perfekt) für Geübte jedoch irgendwann keine wirkliche Voraussetzung mehr. Ich konnte quasi 5 Stunden die Berg und Talfahrt laufen, ohne wirklichen Effekt 😉 Für denn Körper war es natürlich trotzdem Sport und immer noch besser als Sofatime.

Hier also meine 6 Tipps für effektives  Training mit dem Crosstrainer

Einfach ein paar Tipps , die wie ich finde, noch das beste aus einem Training rausholen. Wer keinen Crosstrainer zuhause hat , kann dies natürlich auch für den Weg ins Fitnesstudio im Hinterkopf behalten.

 

1. Variation des Widerstandes

Der Widerstand ist das Non plus Ultra – er bestimmt  wie stark wir unsere Muskeln beanspruchen. Höhere Belastung heißt nicht automatisch besserer Trainigseffekt, gerade am Anfang ist es wichtig erstmal einen angenehmen Rhyitmus zu finden, bevor man dann auf einer höheren Stufe läuft. Nicht nur die Muskeln arbeiten bei der höreren Belastung mehr, sondern auch das Herz-Kreislauf System. Man sollte in seiner Wohlfühlzone sicher laufen und ab da, anfangen ungefähr 10 Prozent pro Woche den widerstand erhöhen.

2. Variation der Armposition

Benutzt unbedingt die Handgriffe und versucht einen festen griff zu haben. Um das Training ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten varieriere ich und benutze manchmal die „Standhandgriffe“ um nur die Beide arbeiten zu lassen. das erhöht den Widerstand und somit die Muskelbeanspruchung.

3. Rückwärts laufen

Ein einfaches aber effeltives Trainingsziel ist es, Rückwärts zu laufen. Es sieht einfach aus, belastet aber sofort andere Muskelgruppen und hat quasi einen doppelten Trainingseffekt, wenn man dieses im Wechsel durchführt. Gerade die Po Muskulatur wird beim Rückwärtslaufen mehr gefordert. Auch das Rückwärtslaufen bedarf einer gewissen Übung. Erst sollte man langsam starten und im Laufe der Zeit die Schnelligkeit und somit die Fettverbrennung steigern.

4. Intervalltraining

Intervalltraining ist der ultimative Tipp für die Fettverbrennung. Man variiert dabei zwischen niedrigen und hohen Stufen . Durch die unterschiedliche Konzentration beginnt die Fettverbrennung , der Stoffwechsel kommt in Schwung und man verliert auf Dauer und natürlich durch Regelmäßigkeit an Gewicht. Gute Crosstrainer haben auch mehrere verschiedene auswählbare Programme. So wird das Training nicht langweilig und man kann mal ein Tal besteigen oder eine Hügellandschaft bezwingen. Ansonsten kann man dies auch mit dem Widersttand regeln.

 

5. Die richtige Körperhaltung 

Achtet unbedingt auf eure Körperhaltung. Ich gehöre auch gerne zu den Leuten die wie ein nasser Sack rumlaufen und die Haltung auch auf dem Stepper beibehalten. Also, Gesäß nicht zu weit nach hinten strecken und unbedingt ein Hohlkreuz vermeiden. Der komplette Fuß sollte auf der Trittfläche stehen. Nicht nur der Ballen oder nur die Zehenspitzen. Die Hüfte nicht zur Seite wanken lassen. Wie das gehen soll?- Glaubt mir das geht 😉 Ansonsten sollte man versuchen, das Knie nicht komplett durchzustrecken und eine flüssige Bewegung beim treten anstreben. Ich finde das Training auch für die Gelenke eher die schonende Variante. Meine Knie schmerzen z.B nicht wie beim Joggen.

6. Dauer des Training

Ich bin ehrlich , ich trainiere tatsächlich regelmäßig, allerdings so gut wie nie länger als 30 Minuten. Diese 30 Minuten sind für mich und meinen Körper absolut ausreichend. Da mein Ziel wie gesagt nicht das abnehmen ist, sondern meine Figur zu halten, zu definieren und fit zu bleiben.

Wer allerdings das Ziel hat wirklich abzunehmen und Fett zu verbringen sollte eine längere Workout Dauer anstreben und eher 60 Minuten und länger trainieren. In dieser Zeit wird die Fettverbrennung optimal aktiviert. Wer nun 3- 5 mal die Woche trainiert wird definitiv Erfolge verbuchen.

Die Zeit auf dem Crosstrainer sollte weder Qual noch Pflicht sein, sondern stattdessen mit einer ordentlichen Portion Freude und Spaß verbunden werden.

 

Crosstrainer Modelle Tipps

Meine Modelle

  1. Bodyfit Ergometer 
  2. Kettler CTR 5

Im Internet kann man die Funktionen und Vorteile relativ gut vergleichen- ich würde allerding auch immer in ein Sportgeschäft gehen und sich einfach mal auf einen Crosstrainer stellen, so merkt man relativ schnell welches Gerät zu einem passt. Für mich war und ist der Kettler :

Das sind die technischen Daten zu meinem Model CTR 5:

 

  • Technische Daten – Kettler Crosstrainer CTR 5:
    • Bremssystem: elektromagnetische Induktionsbremse
    • Leistung: 25 – 400 W (verstellbar in Schritten von 5 Watt)
    • drehzahlunabhängige Widerstandseinstellung
    • Schwungmasse gem. Hersteller: 22 kg
    • Übersetzungsverhältnis: 1:11
    • verstellbare Trittflächen,kugelgelagerte Gelenke
  • Trainingscomputer – Kettler Crosstrainer CTR 5:
    • Anzeige: Zeit,Strecke,Geschwindigkeit,Watt,Umdrehungen/Min,Kalorien,Puls
    • Anzeige der Trainingsprofile mit LCD
  • Ausstattung – Kettler Crosstrainer CTR 5:
    • Herzfrequenzmessung: Handpulssensoren+ Brustgurt (optional)
    • Brustgurt zur telemetrischen Herzfrequenzmessung als optionales Zubehör erhältlich
    • Inkl. PC-Interface
    • Stromversorgung: Netzanschluss
    • Extras: Transportrollen,
  • Hochwertiger und einfach zu bedienender Trainingscomputer
  • Hochwertige Induktionsbremse: bis zu 400 Watt im AUTO-MODUS, mehr im manuellen Modus
  • 10 Programme, sowie ein Programmeditor für die Erstellung persönlicher Trainingsprogramme
  • 7 Menüsprachen auswählbar (E, D, F, I, NL, PL, RUS
  • Sehr leise
  • Angenehm gleichmäßiger Rundlauf
  • Zeigt aktuelle Pulszone an – erreichen Sie Ihre Trainingsziele effektiver
  • Max. Benutzergewicht – Kettler Crosstrainer CTR 5: 150 kg
  • Aufstellmaße – Kettler Crosstrainer CTR 5: (L) 145 cm x (B) 53 cm x (H) 152 cm

 

 


Tipp:

Wer gerade erst anfängt, sollte darauf achten sich nicht direkt auf volle Stufe zu begeben. Erstens ist es nicht gut für Körper und Gelenke und zweitens vergeht einem so schnell die Lust. Vielleicht war es für mich genau richtig, dass es eine ganze Zeit nicht ganz so anstrengend war. Ich habe meistens nebenbei You Tube Videos geschaut und so verging die Zeit wie im Fluge. Nebeneffekt,es ist irgendwie Entspannung und Sport in einem. Vorteil bei meinem neuen Crosstrainer, eine extra Halterung für Handy, I Pad etc. perfekt um einfach auf andere Gedanken zu kommen, anstatt permanent auf den Laufweg und die Zeit zu achten.

Wie trainiert ihr am liebsten ?

Eure Tascha

19 comments
1 like
Prev post: Kolumne : Phänomen: Pille absetzten , ja oder nein ? Ich bin dabei / Meine Fakt´sNext post: Streetstyle : Sport Statement Sweater, Mettalic Skirt ,Guess Bag and Vans Sneaker

Related posts

Comments

  • S.Mirli

    Februar 13, 2018 at 12:54
    Reply

    Der Beitrag kommt gerade wie gerufen für mich, weil ich zur Zeit im Hotel wohne, natürlich mit Fitnessraum, nur bisher von den Geräten überfordert war, […] Read MoreDer Beitrag kommt gerade wie gerufen für mich, weil ich zur Zeit im Hotel wohne, natürlich mit Fitnessraum, nur bisher von den Geräten überfordert war, jetzt kann ich mich doch noch ins Vergnügen stürzen. Ich wünsche dir eine ganz fantastische Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli http://www.mirlime.com Read Less

    • Tascha
      to S.Mirli

      Februar 15, 2018 at 9:29
      Reply

      Hihi danke liebe Mirli, freut mich, dann mal fröhliches trainieren;) Bussi

  • Lena

    Februar 12, 2018 at 21:36
    Reply

    Liebe Tascha, tolle Trainingstipps. Ich bin ja zugegeben etwas faul was Sport betrifft. Aber ich finde es auch toll, wenn man Zuhause auch etwas machen kann. Liebe […] Read MoreLiebe Tascha, tolle Trainingstipps. Ich bin ja zugegeben etwas faul was Sport betrifft. Aber ich finde es auch toll, wenn man Zuhause auch etwas machen kann. Liebe Grüße, Lena Read Less

  • Tamara

    Februar 12, 2018 at 18:56
    Reply

    Ich habe auch einen Crosstrainer zu Hause. Immer wenn es das Wetter nicht zulässt nach draußen zu gehen, kommt er zum Einsatz. Schon ein tolles Gerät. :) […] Read MoreIch habe auch einen Crosstrainer zu Hause. Immer wenn es das Wetter nicht zulässt nach draußen zu gehen, kommt er zum Einsatz. Schon ein tolles Gerät. :) Liebste Grüße Tamara FASHIONLADYLOVES Read Less

    • Tascha
      to Tamara

      Februar 13, 2018 at 10:28
      Reply

      Ja, ich kann es mir auch nicht mehr ohne ihn vorstellen ,) Liebste Grüße

  • katy fox

    Februar 12, 2018 at 16:20
    Reply

    ich hatte zu Hause bei meine eltern auch einen Crosstrainer u ja da habe ich es geliebt! es hat so richtig viel spßa gemacht - […] Read Moreich hatte zu Hause bei meine eltern auch einen Crosstrainer u ja da habe ich es geliebt! es hat so richtig viel spßa gemacht - wie du sagst mein ziel ist es auch nicht unbedingt gewicht zu verlieren sonder straffen, gewicht halten u ein tolles körpergefühl zu erlangen! glg katy www.lakatyfox.com Read Less

  • Amely Rose

    Februar 12, 2018 at 15:53
    Reply

    Oh danke für den Post, der kommt gerade richtig. Ich wollte auch mit dem Sport anfangen...aber morgen erst ;) Ich muss zugeben, ich scheitere immer an deinem […] Read MoreOh danke für den Post, der kommt gerade richtig. Ich wollte auch mit dem Sport anfangen...aber morgen erst ;) Ich muss zugeben, ich scheitere immer an deinem letzten Punkt - ich steige immer sofort in die Vollen und dann ist meine motivation schnell weg :/ schau dir gerne meinen neusten BLOGBEITRAG an Read Less

    • Tascha
      to Amely Rose

      Februar 13, 2018 at 10:44
      Reply

      Haha ja ja morgen, morgen mache ich auch einiges, aufräumen und so ;) Vielleicht findest du ja noch deine Motivation. Lieben Gruß

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

About Me

Hallo Ihr Lieben, inspiriert durch viele Seiten wie Instagram, Facebook, Pinterest , Blogs, Zeitschriften etc, verspüre ich immer wieder das Interesse meinen alltäglichen Wahnsinn , meine Einsdrücke, Hübschigkeiten und CoKG, auch anderen mitzuteilen. Read More

Latest Posts
Most Popular
Kategorien
Archive
Kalender
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
BlogLovin
Stylebook