Kolumne: Wenn der Arzt nicht findet was dir fehlt und Google alles besser weiß!?

ÄRZTE ! Gibt man den Begriff bei Google ein springen einem mindestens 1 Millionen Top- Ärzte für jedes Weh-Wechen entgegen. Man kann quasi frei wählen, selbst die Postleitzahl kann man eingeben und wenn man nicht gerade auf einem abgelegenen Bauernhof wohnt, findet man auch mindesten 33, 5 Ärzte die quasi deine Nachbarn sind. WUNDERBAR ? Geht so, denn mir fallen da mindesten 99, 5 Gründe ein, warum ich Ärzte nicht so  mag, ihnen nicht vertraue und irgendwie immer zunächst eine Ausrede finde, warum der Besuch noch nicht nötig ist.

Ich betone hier ganz klar (für alle die direkt den Schreikrampf  a la : Ärzte retten Leben etc bekommen ):

Es ist meine persönliche Meinung und diese resultiert aus meinen kürzlich entstanden Erfahrungen, die mir persönlich so passiert sind und mich dazu bringen ein wenig überspitzt über diese Art Spezie herzuziehen.

Nun ja, jeder von uns kennt den Moment in dem uns klar wird , dass die selbst recherchierte neue Heilkunst, die selbsgemixten Kräutersammlungen und die Theorie wenn´s nicht schmeckt, hilft es , keinerlei Wirkung mehr zeigt. Woraufhin wir noch mindestens einen Tag aushalten, an dem es bestimmt jetzt besser werden muss, weil wir doch so fest daran glauben.

Weit gefehlt : Nun gehe ich also zum Arzt : bei normalen Weh-Wehchen dann also erstmal zum Hausarzt (bei dem ich auch unter Druck mal irgendwann so einen Schrieb bekritzelt habe, in dem darauf hingewiesen wurde, dass ich immer erst mal hier auf der Matte antanzen muss ) Ja ja , ein Hoch auf die freie Arztwahl. Pustekuchen. (habe ich doch schon beim kleinsten Verstoß Post von meiner Krankenkasse bekommen, in der ich verwarnt werde, doch bitte zunächst meinen „gewählten“ Hausarzt zu konsultieren). Und wenn nicht ? Werde ich dann nicht behandelt ?

Weiter im Ablauf: Nun sitze ich am Dienstag ( Montags halte ich zwischen den „Doc-Holiday-Liebhabern einfach nicht aus ) im Wartezimmer. Ich habe brav um 08:00 Uhr an der Tür gekratzt und war die Erste. Prima, dann komme ich sicher gleich dran. – 2 Stunden später wird mir bewusst: dem ist nicht so. Die Oma neben mir mit Rollator (hat auch keine besseren Karten als ich ) und lässt ihren Unmut freien Lauf in dem sie lauthals verkündet:

„da sie in diesem Zimmer nicht sterben möchte – geht sie jetzt wieder Heim“.

Nun gut, mir ist das auch irgendwie lieber, denn mein erste Hilfe Kurs ist echt lange her und außerdem habe ich so die Hoffnung Minimum ne Stunde früher dran zu kommen. Verdammt, bin ich ein Unmensch. Wird man hier- hier beim Arzt.

Endlich mein Name und ich stolziere frohen Mutes ins Zimmer der Ärztin (hab ich mir meine Symtome so schön als Pinnwand ins Gehirn getackert) weiß ich nun irgendwie schon kaum noch, warum ich überhaupt hier bin.

Ach ja, da war ja was : Wie kann ich Ihnen helfen :  Ich beschreibe (für mich in einem Ärzte ähnlichen Jargon) denn dank Google kenne ich schon fast die Diagnose ). Die Antwort : Ich schreib ihnen da mal was für auf.  Für was? Was habe ich denn jetzt? Ich wurde doch garnicht untersucht. Kann ich bitte irgendwie mein Pipi  da lassen und mein Blut spenden ?  Okey , auf Nachfrage wird das dann doch erledigt mit dem Hinweis, es wird nicht geglaubt das man dort was findet. (Man glaubt irgendwie auch nicht, das ich was habe)  Dann noch die Frage ob ich arbeiten kann oder möchte?  Ja möchte ich, denn wenn ich ersthaft krank wäre , hätte ich die 3 Stunden in ihrem Wartezimmer sicher nicht überlebt.

Ich gehe, deprimiert und unbefriedigt denn ich habe Schmerzen. Aushaltbar aber kontinuierlich.

Step 2 : 2. Besuch mit dem Hinweis ich habe noch die gleichen Beschwerden : nun der Rat aller Räte (oder Ratschläge)  : dann sollte sich das ganze mal der Fachmann angucken. Super warum komme ich nicht gleich zum Fachmann. Aber gut, ich bin voller Hoffnung, denn durch Google habe ich jetzt mindestens eine ansteckende Krankheit die akut schwer zu finden ist. Symptome : Passen alles perfekt zu mir. Ich fühle mich irgendwie kränker als vorher.

Step 3 : Der Facharzt: Ich hab natürlich keinen Termin und besuche den Arzt in der allgemeinen Sprechstunde, die wie so oft um 08:00 Uhr beginnt. Ich kratze wieder an der Tür, bin die Erste, aber warte und warte.

Ich bin mittlerweile geübt darin, schließlich habe ich mir die letzten 5 Gala- Zeitschriften nicht gekauft und habe hier jetzt einiges an Gossip aufzuholen. Thats my Life.

Endlich mein Name: Glückgsgefühle: Der erste Satz : Gut, dass sie hier her gekommen sind, der Hausarzt kann sowas auch nicht feststellen. Soso. Irgendwie fühle ich mich aber besser. Es werden diverse Tests gemacht, ich fühle mich gut aufgehoben. Ich stelle 100 Fragen (allerdings nicht die, die ich mir dank Google eigentlich angeeignet hatte) und bekomme Antworten , die ich allerdings kaum Zuhause angekommen nicht mehr richtig zusammen bekomme. Also Google ich einfach mal die Fetzten die ich verstanden habe und mache mir wieder mal mein eigenes Bild.

O man, jetzt ist es sicher, ich gebe bald den Löffel ab.

Diagnose: Ihnen fehlt so (?) nichts- das könnte a) bis 135) sein. Danke lieber Arzt und soll ich mir davon jetzt was aussuchen, bis ich völlig durch mit dem Thema bin. Aber trotzdem soll ich irgendwas (Vorzugsweise ein Medikament) vorsichtshalber nehmen. Vielleicht geht es nur mir so, aber ich möchte vom Arzt keine Aussagen die ich Zuhause noch hinterfragen muss, die mir soviel Spielraum lassen, dass ich tatsächlich denke meines Eigendiagnose wäre die richtige.

Langsam denke ich , ich bin ein wenig Gaga im Kopf, vielleicht doch lieber dieser andere Arzt , der für Körper und Seele ? Erstmal nicht. Googeln habe ich nämlich langsam auch kein Bock mehr.

Eine Woche später, nach 2 Wochen Schmerzen , habe ich nichts mehr.  Warum ? Keine Ahnung, geholfen hat mir der Arzt nun auch nicht und sicher ob er was gefunden hätte, wenn es was wäre, bin ich mir auch nicht.

Was heißt das: ich gehe zu einem anderen Arzt . ( ist ne Maßnahme) Es muss doch noch welche geben, die ein wirkliches Interesse daran haben, herauszufinden, was man denn tatsächlich hat. Denn nicht immer ist es wie bei mir ein „Weh Wehchen“, nicht immer hat man das Glück, nicht wirklich krank zu sein und dann wenn es soweit ist, möchte ich bitte zu einem Arzt, der mir hilft und zwar meinem Kopf, Körper und meiner Seele.

Weil wir euch (Ärzte) vertrauen müssen, was bleibt und denn anderes übrig- wir sind ein wenig hilflos und Google kann viel , kann aber auch viel schlimmer machen.

Ich habe noch soviele Beispiele: wie Z.B die Notaufnahme in der du eine Nummer wie beim Schlachter ziehst, die dir aber nichts bringt wenn niemand beim Empfang sitzt oder aber der Arzt der zu mir sagt, ich behandel keine neuen Patienten:-, wenn es so schlimm sein sollte,  gehen sie doch ins Krankenhaus. (herzlichen Glückwunsch)

Ich hoffe inständig das meine Erfahrungen Ausnahmen sind, dass einige Freunde Ausnahmen sind und man einfach nur die schlechten ausgesucht hat.

Weiter hoffe ich, ich  bin hier niemanden auf den Schlips getreten, ich finde es wichtig darüber zu sprechen, das auch bei den Ärzten nicht immer alles richtig läuft, dass es viele gute aber auch einige schlechte Ärzte gibt.

Wie geht es euch mit Ärzten ?

Ende gut alles gut! 

*ausgekotzt by me

Eure Tascha

 

19 comments
0 likes
Prev post: Outfit: How to Style The Red Puffer JacketNext post: Monthly Review – Rennt die Zeit schneller zum Ende des Jahres ?

Related posts

Comments

  • Veronika

    November 7, 2017 at 17:04
    Reply

    Oh you wouldn’t believe why kind of problems I had with my doctors in last ten years. All of them were incompetent and didn’t realize […] Read MoreOh you wouldn’t believe why kind of problems I had with my doctors in last ten years. All of them were incompetent and didn’t realize my blood levels are low and I have a blood disease until I almost die. And even after that my doctor at the time didn’t want to check my blood regularly. I had to go to the private laboratory and pay around 200 euros each month to get my blood tested. And the worse thing, she wouldn’t even want to check the results and send me to my hematologist. We have some weird system in Slovenia and our personal doctor has to appoint us to specialist even though they are our doctors too. Anyway, luckily I found a new doctor this year, after months of searching (no one wanted me because I have a rare disease and my private dermatologist had to check my blood results). And this doctor is awesome and super nice. I finally gain some trust to the public health system again. Veronika https://brunettefromwallstreet.com Read Less

    • Tascha
      to Veronika

      November 7, 2017 at 20:55
      Reply

      Oh Veronika, ich bin froh, dass du mittlerweile einen guten Arzt gefunden hast und hoffe das er dir weiter hilft. Das hört sich gruselig an, […] Read MoreOh Veronika, ich bin froh, dass du mittlerweile einen guten Arzt gefunden hast und hoffe das er dir weiter hilft. Das hört sich gruselig an, wenn man quasi für seine Versorgung betteln muss und dann auch noch Geld zahlen muss (kann nunmal nicht jeder). Es gibt wirklich merkwürdige Gesundheitssysteme. Liebste Grüße Read Less

  • katy fox

    November 7, 2017 at 16:58
    Reply

    ich mag deine ehrlichen (überspitzen) beiträge so gerne liebe tascha! echt jedesmal köstlich sie zu lesen! ich muss ich geh so wenig zum arzt da kann […] Read Moreich mag deine ehrlichen (überspitzen) beiträge so gerne liebe tascha! echt jedesmal köstlich sie zu lesen! ich muss ich geh so wenig zum arzt da kann ich echt nix dazu sagen - wenn ich dort bin u warten muss ja dann ist mein handy dran u da wird instagram rauf und runter gescrollt! glg katy www.lakatyfox.com Read Less

    • Tascha
      to katy fox

      November 7, 2017 at 20:50
      Reply

      vielen dank liebe katy, ich versuche es auch echt zu vermeiden. Ärzte sind nicht mein Gebiet ;) Liebe Grüße

  • Melina

    November 7, 2017 at 15:46
    Reply

    Hahaha, ich weiß genau, was du meinst :-D ♥ Ich Google mittlerweile alles und bin nur selten beim Arzt. Mal beim Zahnarzt, aber ansonsten nehme […] Read MoreHahaha, ich weiß genau, was du meinst :-D ♥ Ich Google mittlerweile alles und bin nur selten beim Arzt. Mal beim Zahnarzt, aber ansonsten nehme ich das selbst in die Hand. Und siehe da: ich nehme so gut wie nie Medikamente, löse alle gesundheitlichen Probleme auf Pflanzlicher Basis und bin noch lebendig :-) Liebste Grüße, Melina http://www.melinaalt.de Read Less

    • Tascha
      to Melina

      November 7, 2017 at 20:51
      Reply

      Oh das freut mich sehr das du lebendig bist ;) Und dazu siehst du auch noch sehr schön lebendig aus. Ich glaube auch, das man […] Read MoreOh das freut mich sehr das du lebendig bist ;) Und dazu siehst du auch noch sehr schön lebendig aus. Ich glaube auch, das man sich viel selber helfen kann und sollte . Bussi :* Read Less

  • nadine

    November 7, 2017 at 13:35
    Reply

    Oh ja Liebes, das kenne ich nur zu gut. Ich mag es auch absolut nicht ewig im Wartezimmer sitzen zu müssen. Interessanter Beitrag. Love, Nadine […] Read MoreOh ja Liebes, das kenne ich nur zu gut. Ich mag es auch absolut nicht ewig im Wartezimmer sitzen zu müssen. Interessanter Beitrag. Love, Nadine https://diamondshines.com Read Less

  • Melanie

    November 7, 2017 at 10:01
    Reply

    Ohhh das kenne ich auch nur zu gut. Ich hasse es im Wartezimmer zu sitzen. Da lese ich auch immer schön brav die Gala, Intouch […] Read MoreOhhh das kenne ich auch nur zu gut. Ich hasse es im Wartezimmer zu sitzen. Da lese ich auch immer schön brav die Gala, Intouch etc. Gossip umsonst. Und irgendwann, nach Stunden, komme ich auch mal dran :-* viele liebe Grüße Melanie / www.goldzeitblog.de Read Less

    • Tascha
      to Melanie

      November 7, 2017 at 20:53
      Reply

      Ja das ist wirklich der einzige Vorteil dort. Ansonsten fühle ich mich, als würden die Bakterien quasi zu mir rüber springen haha. Liebe Grüße

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Me

Hallo Ihr Lieben, inspiriert durch viele Seiten wie Instagram, Facebook, Pinterest , Blogs, Zeitschriften etc, verspüre ich immer wieder das Interesse meinen alltäglichen Wahnsinn , meine Einsdrücke, Hübschigkeiten und CoKG, auch anderen mitzuteilen. Read More

Latest Posts
Most Popular
Kategorien
Archive
Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
BlogLovin
Follow
Stylebook