Babykolumne: Ich wachse – Nach dem Sprung ist vor dem Sprung

Kolumne und jetzt auch noch Babykolumne, das soll an alle eine Vorwarnung sein, die auf das Babygequatsche kein Bock haben, weil einfach nicht interessiert. Kann ich gut verstehen , bevor das Baby raus war, hat es mich auch reichlich wenig interessiert. Teilweise ist es immer noch so 😉

Aber mein Baby interessiert mich und deshalb wird in meiner Kolumne (Babykolumne) auch das thematisiert. Weil ich definitiv weiß, wie es hilft zu hören, dass es bei anderen auch mal nervt, nicht glatt läuft, Fehler passieren und man auch mal wegrennen möchte.

Das ist bestimmt nur eine Phase !

Ja, und wenn er lacht ist alles gut, sorry aber nicht immer 😉 Wer ein Baby hat, weiß wovon ich spreche. Wenn er lacht , ist es süß und er lacht auch viel. Aber er kann auch lachen und in einer Mini-Sekunde zu einem ausgewachsenen Gremlin mutieren. Ich denke dann immer, wer ist dieses Baby , dass mir gerade wie ein kleiner Tyrann ein Büschel Haare ausgerupft hat und wo ist mein kleines süßes Kind hin ?

Nicht persönlich nehmen ist manchmal schwer, auch wenn ich mir immer wieder sage, sie machen das nicht extra, sehe ich doch manchmal das berechnende freche Funkeln in den kleinen süßen Augen 😉

Ich muss sagen , das Buch „Oje ich wachse“ und die App dazu sind meine kleine Bibel der Babyentwicklung. Das unsere Vorgenerationen es lächerlich finden, da sie sagen, wir sind auch so groß geworden , ist allerdings auch verständlich. Klar, gibt es zu jedem scheiß Pups ganze Romane unter unserem Freund Google zu finden  und ja,  es gibt für alles eine Gebrauchsanweisung , sowie das heilige vermeintlich in Stein gemeißelte :“das darf man und das darf man nicht“. Wenn man mich fragt, übertrieben und meistens auch überbewertet, da es nur selten auf das eigene Baby passt.

Wir haben nun mal keine kleinen Roboter , die alle mit der gleichen Batterie laufen.

Also, manches hilfreich und manches sollte man einfach so machen, wie man meint, das es richtig ist. Punkt. ABER , da gibt es dieses Buch (von dem ich mich gerade habe etwas ablenken lassen) , und in diesem Buch ist einfach nur beschrieben , was die kleinen so durchmachen und auch- das jedes Baby anders ist , gleichzeitig wunderbare Textstellen von Eltern (unverschönt und ehrlich) die man ja sooooo gut nachvollziehen kann. Leider stimmen die Sprünge meistens genau und die Babys flippen tatsächlich aus, aber es hilft einfach, zu lesen, dass es anderen auch so geht, das es „normal“ ist , das es vorbei geht.

Ja es geht vorbei, aber nur kurz, denn natürlich lernt und wächst unser Baby ständig (viel zu schnell). Wir sind ja manchmal schon in unser Welt überfordert, wie soll es bloß den kleinen Würmern gehen, und dann können Sie sich noch nichtmal richtig auslassen. Deswegen kommt bei uns jegliches Schimpfen, fluchen, meckern, in nervtötendes Geschrei an. Aber was sollen sie machen ?

Mein Baby hat manchmal solch ausgeprägte Stimmungsschwankungen , da komme ich mit Periode und Hunger nicht ran. Obwohl , wenn man meinen Mann fragt, ist das vielleicht doch zu vergleichen ?

Und dann noch das schlafen , wenn Du denkst es ist super, kommt der nächste Schub und kackt wieder voll rein. Ich war da auch schon mal jede Stunde auf und habe die reine Milchkuh gespielt. Schlafen war eigentlich überflüssig. Und dann zählst du wieder die Tage bis der Schub vorbei geht. Ist er vorbei kommt die Euphorie darüber, was der kleine Fratz alles kann und man vergiss fast, dass der nächste Schub nicht lange auf sich warten lässt.

Ich rede nun ziemlich verständnisvoll, aber ich gebe zu, das bin ich nicht immer 😉 Manchmal bin ich genervt und denke nur, XXXXXX halt den Rand !! XXXX. Und ich finde, das dürfen wir auch mal. Sicherlich denken unsere Babys manchmal das gleich, denn sie sind bestimmt auch mal von uns genervt.

Nun haben wir die Sprünge, super, wir wissen dank App und Wecker sogar wann sie kommen. Und dann— dann kommen noch so Phasen, Phasen der schlechten Laune, Bauchweh, Zahnen. Und dann heißt es schon wieder – nächster Sprung hallo. WTF- ja das denke ich mir immer. Und dann ist dieser Sprung vorbei und auf einmal greift das Baby in dein Gesicht, möchte essen , krabbeln , sitzen. Sie schauen einen an, als würden sie verstehen, was wir sagen. Und nein, dann ist nicht alles vergessen, aber man ist so stolz, stolz auf die kleinen (großen) Fortschritte , sind stolz unser Baby dadurch zu begleiten , Stolz Mama und Papa zu sein !

Nimmt die Sprünge, wie sie kommen, flucht und lasst mal Dampf ab und dann freut euch auf die nächste Phase.

In diesem Sinne, nach dem Sprung ist vor dem Sprung.

Tascha

0 comments
1 like
Prev post: My perfekt Wedding : Zeremonie, Dress, Bridesmaids, Styling and LocationNext post: Babysachen – Was haben wir wirklich gebraucht und was kann man sich sparen

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

About Me

Hallo Ihr Lieben, inspiriert durch viele Seiten wie Instagram, Facebook, Pinterest , Blogs, Zeitschriften etc, verspüre ich immer wieder das Interesse meinen alltäglichen Wahnsinn , meine Einsdrücke, Hübschigkeiten und CoKG, auch anderen mitzuteilen. Read More

Latest Posts
Most Popular
Kategorien
Archive
Kalender
November 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
BlogLovin
Stylebook