Colorblocking, Blumenmix und Karoquaos. Tabus in der Mode ausgestorben ?

-Kleider machen Leute –
ist uns mittlerweile bekannt und hat sich bewahrheitet.

 

Hab ich in meinem letzten Post über Dresscodes geschrieben , komme ich jetzt zur kreativen Seite der Mode : Colorblocking, Blumenprint – Mix und wilde Muster ! Es wird kombiniert, gemischt und Kontraste gesetzt ! Fabelhaft !

Doch wo sieht man diese kreative, scheinbar ohne Regeln gekennzeichnete Mode ? Auf der Straße – Streetstyle genannt ( also auf mit bekannten deutschen Straßen eher selten) Gegoogelt allerdings springen uns sofort bunte Gestalten ins Auge, auch die Modeschauen sind voll davon !

„Die Aussenseite eines Menschen ist das Titelblatt des Inneren“
Mode ist die Nachahmung derer, die sich unterscheiden wollen, von denen, die sich nicht unterscheiden.“


Mode ist nichts, was nur in Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße, Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem was passiert.“
 
Ich will mein Vermögen haben, wo ich es sehen kann: zu Hause in meinem Kleiderschrank.“
 
Es gibt unzählige Regeln, Vorschriften,  Dinge die gehen oder nicht. Dabei fängt Mode tatsächlich für mich da an, wo man sich kreativ auslebt, sich wohl fühlt und je nach Tageslaune sein „Inneres“doch immer wieder ein wenig nach Außen trägt. 
 
Tabus? Gibt es da wenige ? Nicht wenn es darum geht seinen eigenen Stil zu finden ! 
 
Nicht jedem Typen stehen alle Farben, nicht jede Figur sieht in allem angezogen aus und auch der Teint kann unvorteilhaft betont werden. Es gibt in der Hinsicht definitiv Sachen die falsch gemacht werden können -ABER – richtig kombiniert und gemixt, ist ein in jedem Fall ein Vorteil für Figur,Teint und Feeling !
 
Jeder sollte seine persönlichen Vorteile betonen, aber auch gerne mal aus der Reihe tanzen. 
 
Ein paar Beispiele , die mit ein wenig Farbe und Muster ein komplettes Outfit stahlen lassen. 
 
 

Lass Farben sprechen: 

 
Farbkontraste, Farbfamilien und Farbabstufungen. Es gibt Farben die Harmonieren und Farben die einen Gegenpart wünschen. 


Vorteile der Farben :

1. Mit Farbe könnt ihr euch schlanker schummeln
2. Passende Farben lassen den Teint strahlen 
3. Farben die sich im Farbkreis gegenüber stehen harmonieren

 

                                            

 

 

4. Kräftige Farben machen fröhlich und lassen einen Strahlen (Orange soll die Stimmung besonders    heben)


Achtet dabei darauf nicht mehr als 3 knallige Farben in dem Outfit aufkommen zu lassen. Es kann auch zuviel des Guten sein.

 

Sag es mit Blumen : 

 
Für die Romantikerinnen unter uns sind Blumen schon lange ein Segen, für den Rest- traut euch !Sie sind so fabelhaft mädchenhaft . Florale Muster sind fröhlich und ein verregneter Tag wird so gleich viel freundlicher.



 

Falle einfach aus der Reihe:

 
Es ist ein musterwildes Jahr gewesen. Hosen, Shirts, Pullover und Jacken. Keine Grenzen ! Also Querstreifen zum Blumenmuster. Ja ! Auch das geht. Kleine Muster schummeln euch optisch größer, also ruhig mal zum Pünktchentop greifen. 

Retrolook by Esprit



– Hier könnt ihr die Fashionpieces shoppen: Esprit

 
Wie haltet ihr es mit der Mode und den Kombinationen, Mutig, zurückhaltend, bunt ? 
Tabus?? Wie gefallen euch meine kleinen Zusammenstellungen ? 

Tipp :!!! Die Sachen die ich euch hier gezeigt habe sind gerade im Sale!!!Die Seite habe ich euch natürlich verlinkt. Hab auf jeden Fall ordentlich zugeschlagen, also demnächst …..muss wohl wieder ein Outfitposting her oder 😉 ?
 
Freue mich auf eure Kommentare !!
 
Eure Tascha



 

0 comments
0 likes
Prev post: Wochenrückblick – Oufits, Erlebnisse und der Klatsch und Tratsch der Woche !Next post: Gartenparty- Und die Frage: Was ziehe ich an ?

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere