Fit nach der Geburt – Tipps für den After-Baby-Body

9 Monate Schwangerschaft sind nun vorbei, so schnell, so körperverändernd, so ergebnisreich. Ein Baby ist da, der Körper hat so einiges geleistet und das merkt man natürlich auch.

Deswegen,  bevor man in seine Fitness Schuhe springt, sollte man vorsichtig sein und seinen Körper einige Zeit geben , sich wieder selber zu regenerieren. Denn ein intakter Körper kann das tatsächlich sehr gut.

Mein Bauch ging innerhalb von 2 Wochen zurück- er sieht nicht genau aus wie vorher, denn natürlich merke auch ich, dass die letzten 9 Monate Spuren hinterlassen haben. Aber wer vorher auf sich geachtet hat, wird nach der Geburt auch keine großen Probleme haben, wieder in seine alte Form zu gelangen.

Wer also nach der Geburt nicht in Stress geraten will, achtet natürlich bereits vorher auf seinen Körper, heißt nicht Diät halten, sondern trotzdem bewusst auf den Körper hören (dieser braucht auf keinen Fall doppelte Menge Essen).

Nach der Geburt (bei mir ein Notkaiserschnitt) war ich erstmal außer Gefecht gesetzt und zunächst ging meine Fitness darum, alleine auf Toilette zu kommen, dann den Gang runter, die Treppen und und und.

Als diese Hürde genommen war, wagte ich die ersten Spaziergänge. Und so beginnt auch schon der After-Baby-Body !


Das passende Workouts suchen

Wenn man vorher keine Sportskanone war, wird man es wahrscheinlich auch nicht urplötzlich nach der Geburt. Man sollte an seine Hobbys anknüpfen. Seit ihr gerne draußen ? Es gibt wunderbare Kurse mit Kinderwagen. Laufmamalauf ist eine Initiative für Frauen die fit werden wollen. Fast in jeder Stadt vertreten. Ihr seit Wasserratten, ab zum Babyschwimmen. Eher die ruhige Variante?  Auch Yoga geht mit  Baby. Hört euch um in eurer Stadt, es gibt mittlerweile soviel Möglichkeiten. Gleichzeitig kann man sich mit anderen Muttern connecten und austauschen.

Ausstattung für zuhause findet ihr im Internet unter anderem bei Gorilla Sports .

Körpergefühl beachten: Beckenboden schonen

Unser Körper ist dafür gemacht, er weiß was er tut und findet natürlicherweise nach einem Prozess wieder in seine Form. Zumindest von Innen. Unser Beckenboden brauch dabei ein wenig Hilfe und sollte schonend trainiert werden. Erst wenn wieder alles intakt ist, sollte man sich wirklichen Fitnessübungen widmen. Wildes Hüpfen ist erstmal tabu. Sprecht mit eurer Hebamme und macht einen Rückbildungskurs um für alles weitere Vorbereitet zu sein.

Falsche Vorsätze über Bord schmeißen

Nein, in 99 Prozent der Fälle sind wir keine Viktoria Secret Models , deshalb nein wir sahen vorher nicht so aus und werden es demzufolge auch nicht danach. Wir haben keinen Personal Trainer und Koch und wir werden auch nicht überall fotografiert und beurteilt. Also, Wayne interessiert es außer uns, wie wir wieder in Form kommen. Jeder brauch seine eigene Zeit, der eine schneller, der andere etwas länger.

 

Richtiger Zeitpunkt

Eine pauschale Antwort kann ich euch nicht geben, sucht den Kontakt zu eurer Hebamme oder Arzt. Jeder Beckenboden bildet sich unterschiedlich zurück. Grundsätzlich  würde ich die Abschlussuntersuchung beim Frauenarzt abwarten und danach mit richtigen Fitnesskursen anfangen. Natürlich soll man sich vorher auch schon bewegen, Wie mein Arzt sagte, wer rastet der rostet. Spaziergänge und Bewegung tuen gut. Immer.

Nicht übertreiben

Für eingefleischte Sportlerinnen ist es sehr schwierig, nicht direkt Gas zu geben. Sie möchten wieder ihre alte Form. Aber auch hier ist Geduld gefragt. Zu frühes starten könnte zum Beispiel langfristige Schäden wie Inkontinenz verursachen.

Für die nicht Sportler gilt ebenfalls, fangt langsam an, nur so werden gesunde Ergebnisse erzielt und man ist nicht direkt wieder unmotiviert.


Meine Kurse nach der Geburt :

Zunächst habe ich die 6 Wochen abgewartet, bin viel spazieren gegangen. Habe nichts schweres getragen, außer mein Baby.

Nun geht es los mit : Rückbildungskurs 8 Wochen, danach Walken mit Kinderwagen, Babyschwimmen und Fitness mit Baby.

In Bremen gibt es die Windel Liga, welche ich nur empfehlen kann. Super für Familien und eine tolle Auswahl an Kursen.

Außerdem wird mein Home Crosstrainer wieder zum Einsatz kommen. Wer eher auf Fitness in den eigenen 4 Wänden steht, sollte definitiv in einen Heimtrainer investieren.

Und Ladys ! Ein neues Ziel ! Ein neues Outfit – Motivation muss sein 😉

Dieses hab ich mir gegönnt 😉

 

Stay FIT

Eure Tascha

 

2 comments
3 likes
Prev post: Homestory: Mit Bildern ein Zuhause schaffenNext post: Hochzeitssaison – Wie finde ich immer das passende Outfit ?

Related posts

Comments

  • Tina

    April 30, 2019 at 13:32
    Reply

    Ich finde das klingt super vernünftig und als ob du auf dem richtigen Weg bist :) Denn wie du schon sagst - wir sind keien […] Read MoreIch finde das klingt super vernünftig und als ob du auf dem richtigen Weg bist :) Denn wie du schon sagst - wir sind keien Victorias secret models, die Personaltrainer und eigenen Koch haben und sich nach 2 Wochen wieder in einem Bikini präsentieren müssen ;) Weiterhin viel Erfolg ♥ xxx Tina https://styleappetite.com Read Less

    • Tascha
      to Tina

      Juni 8, 2019 at 11:38
      Reply

      danke süße, ganz ehrlich das stillen hat den erst getan. lg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

About Me

Hallo Ihr Lieben, inspiriert durch viele Seiten wie Instagram, Facebook, Pinterest , Blogs, Zeitschriften etc, verspüre ich immer wieder das Interesse meinen alltäglichen Wahnsinn , meine Einsdrücke, Hübschigkeiten und CoKG, auch anderen mitzuteilen. Read More

Latest Posts
Most Popular
Kategorien
Archive
Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
BlogLovin
Stylebook