Taschasattitude- Ich und meine neue Snapchatpersönlichkeit

Ich  weiß, Snapchat gibt es schon eine Ewigkeit und ja, auch ich habe schon auf diversen Social Media Kanälen das eine oder andere Bild gesehen. Mein erster Gedanke dazu, was soll der Mist, Hundegesichter und Grimassen , das hab ich am Morgen wenn ich in den Spiegel gucke for free …(nicht das Hundegesicht).Hoffe ich zumindest. 
 
Aber man geht ja mit der Zeit, zwar bleibt bei mir  noch einiges „Social Life Mäßig „auf der Stecke, aber Wayne….interessiert das. 
 
Ich renne also gerne mit der Zeit, solange es für mich einen Vorteil hat, sprich es macht Spaß oder hat irgendein anderen Nutzen, der nicht mit Arbeit zu tun hat.
 
Vorgeschichte: Freitag Abend, Vino und ein Tisch beim Italiener.
Ganz klar, da kommt man natürlich darauf mal ein Snap zu starten. Also her mit Hunden, Ziegen und der Pipsstimme- Let the Show Begin. Tatsächlich erregte es ein wenig  Aufmerksamkeit und der Kellner bekam kurzerhand auch ein paar Hasenohren. Wir haben gelacht und für mich war klar, da lass ich glatt noch was von mir hören 🙂 
 
Lange Rede kurzer Sinn, ich finde es unheimlich unterhaltsam, für mich , für euch ? Addet mich und findet es selber raus.
Ich bin noch klein Pro, aber so langsam fuchse ich mich in diese Materie rein . Ob man das haben Muss- Nein sicher nicht. Vielleicht ist mein Hype auch nur von kurzer Dauer, aber so lange —
Snap ich durch !!!
 
Habt ihr auch snapchat ?  Oder findet ihr es total albern, blöd oder unnutze Zeitverschwendung.
Wenn nicht – würde ich  euch natürlich gerne „verfolgen“
Also schreibt mir gerne eure Namen in die Kommentare oder hinterlasst mir eine EMail. Ich würde mich super freuen. 
 
Denn alleine rumalbern macht doch nur halb soviel Spaß !
Mich findet ihr übrigens -wie der Titel schon verrät- unter taschasattitude ! 
 
Proudly Present 
Taschasattitude

Wie alles begann …………Bella intalia..

 Entdeckung: Postings vorstellen ….
 
 
Abspacken……
Brav geht auch – Liebe Grüße für alle

Pro
  • sich mitteilen in einer witzigen und unterhaltsamen Form
  • mit Freunden in Kontakt bleiben
  • Bilder für sich oder weiterer Nutzung speichern
  • nach anschauen wird das Video, Bild etc. gelöscht
  • Privat oder öffentlich nutzbar
Kontra
  • Suchtgefahr
  • Nicht direkt für alle sichtbar wie zB bei Instagram
  • Videos die man öfter sehen will, verschwinden
  • eher schwierige Menüführung
Man kann natürlich noch weitere Punkte aufführen, da ich es aber erst seit einer Woche nutze , hab ich vorerst nur diese parat. Für Tipps und Tricks bin ich natürlich offen und ich bin mir sicher ich hab die Möglichkeiten noch nicht komplett ausgeschöpft.
Freu mich auf eure Meinung 
Kiss eure Tascha 
0 comments
0 likes
Prev post: Zwischen Sommer und Winter – Streetstylelook im OktoberNext post: Renner Kosmetik – Ajusema Q10 Intensiv Serum im Test – das Besondere daran ist das Natürliche darin

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere